Gregor Hilbe

Drums, Live-Electronics, Loops

1987-1991 Studium an der Kunstuniversität Graz. Mit Uli Rennerts Band Timesquare erstmalige Live-Verwendung von Laptops in einem elektro-akustischen Bandsetting.

1991-2000 mit Wohnsitz in Paris Auftritte und Produktionen mit Mark Murphy, dem VAO (1996-1998), Dave Liebman, Kurt Elling, Joe Lovano, Art Farmer, Bob Mintzer, Andy Bey, Joseph Bowie, Sheila Jordan, Monica Zetterlund, Michelle Hendricks u. v. a. Ab 1996 Gründung des Pariser Kollektivs "ToySun" und Gründung des Trios "République Electrique". 2001-2003 Wohnsitz in London: Projekt Avril (Label F-Comm, Laurent Garnier, Galliano etc.) und Zusammenarbeit mit Kevin Davy, Tim Philbert (Goldie) u.v.a.

Seit 2003 in Basel. Mit der Band "Tango Crash" produzierte er vier CDs, mit denen er u.a. den deutschen Schallplattenpreis sowie Weltmusikpreis 2006 erhielt. 2010 realisierte er in Berlin die Projekte Rhythming und BOWW (mit Kevin Davy). Von 2007 – 2016 realisiert er drei Produktionen mit JBBG – Jazz Bigband Graz.

Neben KAHIBA derzeit Produktionen mit Johannes Enders „Enders Dome“ (mit Nils Petter Molvaer und Micha Acher (The Notwist), „Oloid“ (mit Christian Zehnder und Matthias Loibner) und Christoph Pepe Auers „Songs I Like“.

Konzerte und Aufnahmen mit Theo Bleckmann, Hans Feigenwinter, Guillermo Klein, Nguyên Lê, Baenz Oester, Gianluca Petrella, Jorge Rossy, Lisette Spinnler, Sebastian Studnitzky u. v. a.

 

Selected Discography

  • Avril (Members Only)
  • Gregor Hilbe BOWW
  • JBBG – Jazz Bigband Graz (Elelctric Poetry, Urban Folktales, True Stories)
  • Hilbe / Zehnder (Oloid)
  • Rèpublique Electrique (Jupiter Comes And Goes)
  • Timesquare (Homepage)
  • Tangocrash (Otra Sanata)
  • Toy Sun (Relax And Have A K)
  • Vienna Art Orchestra (American Rhapsody)

WEBSITE GREGOR HILBE